Details Physiotherapie

Praxis für Physiotherapie, Osteopathie & Heilkunde

Teltow  -  Kleinmachnow  -  Stahnsdorf

Physiotherapie                                                                                                   


· Krankengymnastik


Die Krankengymnastik ist eine aktive  Behandlungsform und umfasst eine Vielzahl einzelner therapeutischer Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination. Auch die Verbesserung von Kreislauffunktionen und die Linderung von Schmerzen sind Aufgabe der Krankengymnastik. Inhalte können Haltungs- und Ganganalyse, Mobilisationstechniken, Kraftaufbau, Gleichgewichtsschulung, Koordinationsschulung oder Konditionstraining sein.


· Manuelle Therapie


Die Manuelle Therapie beinhaltet die Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven). Speziell ausgebildete Physiotherapeuten verwenden dabei mobilisierende Grifftechniken an der Wirbelsäule oder an den Gelenken.



· Manuelle Lymphdrainage


Die Manuelle Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie. Sie regt den Lymphabfluss an, der  nach Traumen oder Operationen eingeschränkt sein kann. Die Handgriffe erfolgen sehr sanft. Da die oberflächlichen Lymphbahnen nahe unter der Haut verlaufen, können rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen den Abfluss anregen.


· Bobath für Erwachsene


Das Bobath-Konzept ist ein erfolgreich angewandtes Therapiekonzept zur Rehabilitation von Menschen mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Patienten mit Bewegungsstörungen, Lähmungserscheinungen und Spastiken, weiterhin mit sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose, intrazerebraler Blutung, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis, Hirntumoren, Morbus Parkinson und peripheren Nervenschädigungen werden hiermit behandelt.  Mit dem Bobath-Konzept wird im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden keine notdürftige Kompensation der Lähmungen sondern das Wiedererlernen normaler Bewegungsfähigkeiten durch repetetives Üben (ständiges Wiederholen) erreicht. Durch intensive Mitarbeit des Patienten, wird der gelähmte Patient wieder selbständiger in den Aktivitäten des täglichen Lebens.


· Klassische Massage


Durch gezielte Massagetechniken werden Verspannungen der Muskulatur gelöst und die Durchblutung von Haut und Gewebe gesteigert, Schmerzen somit gelindert. Die klassische Massagetherapie findet ihre Anwendung speziell bei Erkrankungen im orthopädischen Bereich, wie etwa bei Arthrose, Muskelschmerzen, Schulter-, Arm- und Hüftgelenkschmerzen oder Syndromen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule.


· Fußreflexzonenmassage


Bei der  Fußreflexzonenmassage handelt es sich um eine Druckbehandlung der Füße. Es wird Druck auf Akupressurpunkte des Fußes ausgeübt. Diese  Zonen an den Fußsohlen korrespondieren mit den unterschiedlichsten Organen und Körperteilen. Durch die gezielte Stimulation soll die Gesundheit des Körpers nachhaltig gefördert oder wieder hergestellt werden.


· Triggerpunkttherapie


Die Triggerpunkttherapie dient der Behandlung von Schmerzen, die aus der Muskulatur kommen und Ausstrahlungen verursachen können. Regelmäßige Überlastungen oder direkte Traumen der betroffenen Muskelstrukturen sind häufig Ursache für Schmerzen. Auch nach langer Zeit lassen sich  diese durch eine geeignete Therapie  beseitigen bzw. lindern.


· Medical Taping Concept (Kinesiotapes)


Das Kinesiotaping ist ein speziell entwickeltes elastisches Tape und wird durch eine entsprechende Anlegetechnik direkt auf die Haut geklebt. Es kommt zur Stimulation der Muskeln, Gelenke, des Lymph-und Nervensystems. So ist es möglich, Schmerzen und  Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu behandeln. Die Anwendungsgebiete des Kinesiotapes sind sehr weitreichend.


· Klassisches Taping


Im Vergleich zum Kinesiotaping erfolgt beim klassischen Tapen eine Immobilisation (Ruhigstellung) zum Schutz eines verletzten Gelenks. Die Verbände kommen  bei der Erstversorgung von Sport- und Alltagsverletzungen und zur Unterstützung und Vorbeugung zum Einsatz.


· Wärmetherapie - Fango

 

Die Fangotherapie zählt zu den ältesten Kurbehandlungen und hat sich über Jahrhunderte als bewährt erwiesen. Naturmoorkompressen werden als Wärmeanwendung verabreicht. Sie bestehen aus gepresstem Naturmoor, das mit einem durchlässigen Vlies überzogen ist und direkt auf den Körper aufgelegt werden. Es handelt sich hierbei um eine sog. feuchte Wärme, die tief in das Gewebe einzieht. Außer der thermischen Wirkung (durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend, schmerzlindernd, entspannend) kann auch eine Wirkung aus den restlichen Pflanzenbestandteilen erzielt werden.


· Wärmetherapie - Heiße Rolle


Eine heiße Rolle besteht aus zwei trichterförmig aufgerollten Handtüchern, die mit heißem Wasser aufgegossen werden. Mit drehenden Bewegungen wird die Rolle auf die lokale Körperstelle gedrückt.  Es handelt sich um eine  feuchte Wärme und es kommt zu einem thermischen Effekt, mit den Hauptwirkungen Durchblutungsförderung, Stoffwechselanregung, Schmerzlinderung und Entspannung.


· Kältetherapie


Zur Unterstützung krankengymnastischer Behandlungen kommen verschiedene Anwendungsformen (Eislolli, Cool-Pack, kalte Rolle) zum Einsatz. Jedoch vereinen alle Anwendungsformen die gleichen Ziele: Schmerzlinderung, Muskelspannungserhöhung oder -senkung, Durchblutungsförderung, Schwellungsreduktion und Reizsetzung.

Physio Plus

Warthestraße 20

14513 Teltow

Telefon:  03328 - 32 57 555

email:  info@mein-physioplus.de

www.mein-physioplus.de